Spaß mit der Eule 4

Das Frühjahr ist die schönste Zeit im Haus der Naturpflege.
Als erstes künden die Winterlinge, Schneeglöckchen und Christrosen bereits im Februar den Frühling an.
Jetzt blüht es überall. Der hohle Lerchensporn hat sich im ganzen Garten ausgebreitet. Er blüht in allen Rot-und Blautönen, und auch in weiß.
Seine Samen enthalten fettreiche Anhängsel (Elaiosomen), die von Ameisen gern gefressen werden. So werden die Pflanzen überall verteilt.

 
Hohler Lerchensporn










 

 

 

 

 

 

 

Sternhyazinthen

Auch die leuchtend hellblauen Sternhyazinthen blühen zurzeit in reichen Teppichen in unserem Garten. Sie haben an ihren Samen ähnliche Anhängsel, die von Ameisen gefressen werden. Im Unterschied zum Lerchensporn haben diese Pflanzen als Überwinterungsorgane Zwiebeln.
Knollen und Zwiebeln speichern über den Winter die Nährstoffe. Aus diesen Organen wachsen dann im Frühjahr die Blätter heraus.
Frühjahrsblüher vermehren sich ungeschlechtlich über Tochterknollen oder Tochterzwiebeln, aber auch Samen bilden sie aus.
Es ist etwas müßig, doch man kann diese Samen sammeln und trocknen. Im Herbst kann man sie dann an schattigen Standorten im Garten aussäen.
Für 10 € Spende würden wir für Euch ein Tütchen Samen vom Lerchensporn und
der Sternhyazinthe sammeln und versenden. Dazu benötigen wir aber Eure Adresse
auf unsere Email verein@haus-der-naturpflege.de.
 

Aufgabe:

Vergleicht die Abbildung!
Worin unterscheiden sich Knolle und Zwiebel?



Basteltipp- Tanzende Schmetterlinge

    • Erdnüsse bemalen (wie auf dem Bild)
    • 2 Stecknadeln als Fühler anbringen
    • gepresste Blüten und Blätter als Flügel aufkleben
    • aus Stöckchen ein Kreuz mit Bast herstellen
    • einen Faden mit der Nadel von unten durch die Erdnuss stechen
    • getrocknete Maiskörner auffädeln und am Holz anbringen

Man kann auch mit einem Schaschlikstab einen Blumenstecker herstellen!


 

Diese Seite wurde von Toni und Sybille Knospe gestaltet.
Wir würden uns über ein Feedback in unserem Gästebuch des HdN
sehr freuen.
http://www.haus-der-naturpflege.de/index.php?page=gaestebuch-v2

Lösung Eule 2:
1a) giftig sind Narzissen, Hyazinthen, Maiglöckchen
b)Knolle oder Zwiebeln sind die Wurzeln
c)Märzenbecher sieht dem Schneeglöckchen ähnlich
d) Buschwindröschen