Ein Vorwort zum Wanderplan 2019

Im Fontanejahr 2019 werden auch wir auf den Spuren des großen märkischen Wanderers touren. Schließlich hat Theodeor Fontane Falkenberg und Freienwalde sowie Buckow und den Blumentalwald in seinen Büchern „Wanderung durch die Mark Brandenburg“ deutschlandweit bekannt gemacht.

In unserer Region werden wir 4 mal und in der weiteren Umgebung 2 mal auf Fontanes Spuren sein.

Endlich können wir auch nach Wittenberg fahren, da die Großbaustelle der Bahn nach 2 Jahren wieder befahrbar ist.

2018 war für uns ein erfolgreiches Wanderjahr. Bedingt durch das schöne Wetter war die Beteiligung schon im November mit 250 Personen höher als 2017 mit 204 Personen.

Mit Frohsinn, Optimismus, guter Stimmung, Freude an der Bewegung und bester Gesundheit wollen wir auch das nächste Wanderjahr begehen

H. Sander

 

 

Januar 2019

 

Über alle Berge – Von der Oberförsterei zur Köhlerei…

 

Und wieder hier draußen ein neues Jahr / Was werden die Tage bringen?“, fragte sich schon Theodor Fontane.

 

Auch wir wissen nicht, welches Wetter uns der Januar bringen wird: Von Schnee und Eis über Sonne, Regen oder Wind ist alles drin, so dass wir uns – sicher ist sicher – von der ehemaligen Oberförsterei aus immer an der Wand, äh, am Wald entlang von Bad Freienwalde in Richtung Altranft bewegen. Von der Schutzhütte aus führt uns der Weg über die Berge in Richtung Köhlerei, wo wir uns, ordentlich von frischer Winterluft durchgepustet, Tee, Kaffee oder auch Glühwein und Kuchen schmecken lassen dürfen.

 

Sollte jemand in Schwitzen gekommen sein, darf er sich natürlich auch ein kühles Bier gönnen…

 

Derart gestärkt, können wir wohlgemut den Rückweg in Richtung Bad Freienwalde antreten.

 

 Termin: Sonntag, den 27. Januar 2019

 

Treffpunkt: 13:00 Uhr an der ehemaligen Oberförsterei in der Melcherstrasse unterhalb des Aussichtsturms in Bad Freienwalde

 

Ende: ca. 17:00 Uhr

 

Streckenlänge: ca 7 Km

 

Wanderleiter: Heiko Walter-Kämpe 03344/150-890

 

 

Februar 2019

 

Wintertour zum Baasee

 

 Zu einer zünftigen Wandertour laden wir die Bad Freienwalder Wanderfreunde ein. Die 10.5 Km lange Tour beginnt am Moorbad und führt durch das tief eingeschnittene Brunnental. Im Juni 1862 tourte Theodor Fontane ebenfalls durch das Tal zum Baasee. An den beschriebenen Örtlichkeiten werden wir daran erinnern. Bach 3,5 Km verlassen wir die Schmelzwasserabflussrinne der letzten Eiszeit und gehen bergauf zum Teller, wo eine Schutzhütte steht und eine große Douglasie beeindruckt.

 

Allmählich geht es dann abwärts zum Baasee.

 

Vor der Gaststätte kommen wir noch an riesigen Douglasien, die mit 51 m Höhe zu den größten Bäumen des Landes zählen, vorbei.

 

Nach der Verabschiedung durch den Baaseewirt geht es den Sieben-Hügel-Weg nach Bad Freienwalde zurück.

 

Schön wäre es, wenn wir durch eine Schneelandschaft laufen könnten.

 

Kaffeetrinken ist eingeplant.

 

Termin: Samstag, den 16. Februar 2019

 

Treffpunkt: 12:30 Uhr am Moorbad in Bad Freienwalde

 

Ende: ca. 17:00 Uhr am Wasserwerk in Bad Freienwalde

 

Wanderleiter: H. Sander 03344/31260

 

 

 

März 2019

 

Fahrt zu den Gedenkstätten der evangelischen Christenheit

 

Vor über 500 Jahren schlug Dr. Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg an und leitete damit die Reformation ein.

 

Er griff damit den geldgierigen, unchristlichen Ablasshandel der Kirche an. Neben der Schlosskirche besichtigen wir auch die Denkmäler von Luther und Melanchton sowie das Rathaus (von außen) und die Stadtkirche St. Marien.

 

Wer möchte, kann noch das Cranach-Haus oder das Luther-Haus ansehen. Die Länge des gesamten Spaziergangs durch die Stadt beträgt ca. 3,5 Km.

 

Freizeit ist vorgesehen. Kaffeetrinken ist eingeplant.

 

Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit dem Zug.

 

Wegen der Fahrkosten bitte bis 3 Tage vor der Fahrt anmelden.

 

Termin: Donnerstag, den 21. März 2019

 

Treffpunkt: 09:05 Uhr am Bahnhof Bad Freienwalde

 

Ende: 18:45 Uhr oder 19:45 Uhr in Bad Freienwalde

 

Wanderleiter: H. Sander 03344/31260

 

D. Wolske

 

 

 

April 2019

 

 Rund um die Falkenberger Höhen

 

In seinen Wanderungen durch die Mark erwähnte Fontane das Dorf lobenswert. Besonders die Carlsburg, die Idas-Eiche und der Cöthener Park wurden näher beschrieben. Hervorzuheben sind auch weitere Örtlichkeiten. Die Kaskade an der Rothe-Mühle mit dem Wasserrad, Fontaneplatz, Lug ins Land und Froschmaul sind weitere Anlaufpunkte.

 

Höhen, Kehlen, weite Sichten und herrliche Buchenwälder sowie markante Gebäude sind reizvolle Besonderheiten. Schon um 1900 war Falkenberg als Luftkurort und Reiseziel der Berliner bekannt. Als der berühmte Operettenkomponist Paul Linke abends zur Carlsburg schaute und der Mond über der Burg schien, fiel ihm die Melodie „Schlösser die im Monde“ liegen ein.

 

Bei einer ca. 7,5 Km langen Tour werden wir uns die Sehenswürdigkeiten ansehen und viel über die Historie erfahren.

 

Kaffeetrinken ist eingeplant.

 

Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit dem Bus.

 

Termin: Samstag, den 27. April 2019

 

Treffpunkt: 12:45 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Bad Freienwalde

 

Ende: ca. 17:00 Uhr in Bad Freienwalde

 

Wanderleiter: H. Sander 03344/31260

 

 

 

Mai 2019

 

 Zur Maiglöckchenblüte an der Löcknitz

 

Ziel der heutigen Wanderung über ca. 9,5 Km ist das Löcknitztal in der Gemeinde Grünheide (Mark).

 

Es ist schon seit mehr als 100 Jahren beliebt bei den Wanderern und Naturfreunden und bietet im Mai eine besondere Attraktion: in den Wäldern vor allem um Hangelsberg blühen auf mehreren 100 ha Fläche massenhaft Maiglöckchen.

 

Das Vorkommen ist eines der größten in Europa.

 

Vor der eigentlichen Wanderung besuchen wir das Schildkrötengehege auf dem Löcknitzcampus an der L23. Die Fahrzeuge stellen wir danach am Bahnhof Fangschleuse ab und fahren mit dem Zug eine Station nach Hangelsberg. Von hier aus wandern wir erst einmal zur Forelleanlage Klein Wall, wo eine Mittagspause vorgesehen ist. Weiter geht es, jetzt direkt an der Löcknitz entlang, zu den Fahrzeugen am Bahnhof Fangschleuse.

 

Es werden Rucksackverpflegung und nach den Erfahrungen der Vorwanderung im Mai 2018 ein Mückenschutz empfohlen. In Grünheide ist zum Abschluss Kaffeetrinken eingeplant.

 

Termin: Samstag, den 11. Mai 2019

 

Treffpunkt: 08:30 Uhr Parkplatz Tornower Straße oder alternativ 10:00 Uhr auf dem Löcknitzcampus Grünheide an der L 23

 

Ende: ca. 17:30 Uhr in Bad Freienwalde

 

Wanderleiter: D. Wolske 03344/2222

 

 

 

Juni 2019

 

Gemeinsame Veranstaltung der Bad Freienwalder Wanderfreunde und der Bad Freienwalder Tourismus GmbH

 

 Auf Schusters Rappen zwischen Falkenberg und Bad Freienwalde

 

Der Theodor-Fontane-Weg ist ein anspruchsvoller Steig zwischen den genannten Ortschaften. Höhen und Täler wechseln einander ab.Das noch junge Grün der Laubbäume und die frische Luft wirken belebend auf uns ein. Watzmannkreuz, Teufelssee, Thüringer Blick und der Aussichtspunkt Ruine vor den Toren der Stadt sind Höhepunkte.

 

Die ca. 10 Km Wanderstrecke verläuft fasst nur durch den Wald.

 

Wir empfehlen Rucksackverpflegung.

 

Kaffeetrinken ist eingeplant.

 

Termin: Samstag, den 08. Juni 2019

 

Treffpunkt: 08:10 Uhr am Bahnhof in Bad Freienwalde

 

Ende: ca. 13:00 Uhr

 

Wanderleiter: H. Sander 03344/31260

 

H. Walter-Kämpe 03344/150890

 

 

 

 

 

Sonderangebot am 06. Juli 2019

 

Wanderung zum Storchenturm

 

 Ein gemeinsamer Aktions- und Bildungstag mit dem Naturschutzbund (NABU) und dem Haus der Naturpflege (HdN) findet am Storchenturm statt.

 

Die Wanderfreunde beteiligen sich daran.

 

Die ca. 8 Km lange Wandertour beginnt an in Bad Freienwalde und führt bis zum Storchenturm den bekannten Theodor-FontaneWeg entlang. Die ersten 3 Kilometer touren wir unterhalb der Berghänge des Oberbarnim, wobei wir durch die großen Waldbäume vor Sonnenstrahlen geschützt sind.

 

Es ergeben sich herrliche Fernblicke. Am Geologischen Lehrpfad ist eine Rast mit Rucksackverpflegung vorgesehen. Der nun folgende Wegabschnitt geht hinter den Bahngleisen am NSG „Hütelandschaft Altranft-Sonnenburg“ weiter Richtung Süden.

 

Eine Führung durch das Storchenmuseum ist vorgesehen. Kaffeetrinken ist eingeplant.

 

Termin: Samstag, den 06. Juli 2019

 

Treffpunkt: 11:00 Uhr Treppe am Aussichtsturm inBad Freienwalde

 

Ende: 15:30 Uhr oder 17:30 Uhr mit dem Bus ab Storchenturm

 

Wanderleiter: H. Sander 03344/31260

 

Achtung: Bei Hitze (30°C) findet die Tour nicht statt.

 

Wir fahren dann individuell mit dem PKWzum Storchenturm.

 

Beginn der Veranstaltung am Turm: 14:00 Uhr

 

 

August 2019


Buckow und die Märkische Schweiz


Theodor Fontane lobte die landschaftlichen Schönheiten der Märkischen Schweiz. Er schrieb darüber folgendes: "Buckow hateinen guten Klang hierlands: Berg und See, Tannenabhänge und Laubholzschluchten, Quellen, die überKiesel platschen, und Birken, die vom Winde halb entwurzelt, ihre langen Zweige bis in den Waldbach niedertauchen".Bei einer ca. 10 km langen Tour werden wir uns an den abwechslungsreichen Landschaftsbildern erfreuen. Ein Rundgang führt uns von der Innenstadt mit den städtischen Parkanlagen zum Schweizerhaus und Stobberbach. Weitere Stationen sind Tornowsee, Silberkehle, Dachsberge, Wolfsschlucht und Schermützelsee mit Bademöglichkeit. Steigungen und Gefälle sind bei der Tour dabei.Wir empfehlen Rucksackverpflegung.Kaffeetrinken ist vorgesehen.Fahrt mit eigenem PKW.Termin: Samstag, 24.08.2019Treffpunkt: 9.00 Uhr Parkplatz Tomower Str., Bad FreienwaldeEnde: ca. 17.30 Uhr in Bad FreienwaldeWanderleiter:H. Sander Tel. 03344-31260

 

September 2019

Rundwanderung um Kunersdorf mit Besichtigung
der historischen Stätten



Um 1800 gaben sich fahrende Personlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Landwirtschaft und Kunst in Kunersdorf ein Stelldichein.

Die Tour beginnt mit der Besichtigung der Grabkolonnade der beiden adligen Familien. Fontane schreibt dazu: "Die besten bildnerischen Kräfte, die unser Land hervorgebracht, hier waren sie tätig"

Interessant ist auch die Kirche mit dem Rundkuppelbau. Im Adelbert-Chamisso-Museum erfahren wir etwas über den Dichter, Botaniker und Weltreisenden, der im Sommer 1813 im Schloss weilte. Hier schrieb er auch Peter Schlemihls wundersame Geschichte. Die Novelle machte Chamisso berühmt.

Der gepflegte Park und der Dorfanger sind weitere Örtlichkeiten.
Die nun folgende ca. 9 km lange Tour führt fast nur durch den Wald.

Im ...tal Konnen wir alte Weymouthskiefern und Lärchen sehen.

Über Katharinenhof fahrt der Weg zurück.
 
Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit eigenem PKW.
Kaffeetrinken ist möglich.
Termin: Sonntag, 22. September 2019

Treffpunkt: 12.00 Uhr Parkplatz Tornower Str., Bad Freienwalde
Ende ca. 17.30 Uhr

Wanderleiter: H. Sander Tel, 03344-31260Oktober 2019



Goldener Herbst auf der Insel Neuenhagen


Fontanes Vater wohnte von 1855 - 1867 in Schiffmühle. Inseinem damaligen Wohnhaus ist die Heimatstube untergebracht. Eine Ausstellunggibt darüber Auskunft. in seinem Buch "Meine Kinderjahre" fasstFontane die Erinnerung an den Vater in dem Satz zusammen:"Denn wie er zuletzt war, so war er eigentlich".‘Am Berghang vor der Kirche in Neutornow liegt Fontanes Vaterbegraben. Das Gedicht "Meine Gräber” erinnert daran.Die ca. 7 km lange Tour beginnt in Schiffmühle mit Besichtigungder Heimatstube.Über die Höhen, mit weitem Blick in das Bruch, gelangen wir zurKirche und Friedhof in Neutornow. Hinter der Bergsiedlung tourenwir durch den Wald bis zur B 167, die wir überqueren müssen.Alte Ziegeleien und auch Tongruben, die langst Gewässer sind,erinnem an die frühere Industriegeschichte. Der ruhige Stadtwegführt uns direkt nach Neuenhagen. Im historischen SchlossUchtenhagen ist Kaffeetrinken eingeplant.Wir empfehlen Rucksackverpflegung.Die Hin- und Ruckfahrt erfolgt mit dem Bus.Termin: Samstag, 12. Oktober 2019Treffpunkt: 11.05 Uhr an der Konzerthalle, Bad FreienwaldeEnde: ca. 16.45 Uhr in Bad FreienwaldeWanderleiter: H. Sander Tel. 03344-31260

 

 

November 2019


Herbsttour durch den Oderberger Forst


Die ca. 9 km lange Wanderstrecke beginnt in Oderberg-Neuendorf und fart in Richtung zum GroBen Stein, dessen gewaltige Größe von 6 Meter Breite und 3,5 Meter Hohe, trotz Halbierung vor über 100 Jahren, noch immer beeindruckend ist.

Daneben liegt in der Hanglage das NSG "Urwald Breitefenn”. Es ist ein vielgestaltiges Waldgebiet mit Altholzbeständen von 200 - 300 Jahren und noch älteren Überhaltern.

Von den Wurzelbergen hat man eine herrliche Fernsicht zum Parsteiner See.

Durch herbstlich gefärbte Waldpartien geht es zu den beiden im Wald gelegenen Lindseen.

Zum Abschluss der Tour kann die Wehrkirche in Neuendorf noch besichtigt werden.

Kaffeetrinken ist eingeplant.
Fahrt mit eigenem PKW.
Termin: Samstag, 2.11.2019, am Bahnhofsvorplatz

Ende: ca. 17.00 Uhr in Bad Freienwalde

Wanderleiter: H. Sander Tel. 03344-31260Dezember 2019



Adventstour durch den Pitt Grund und weiter zum Haus der Naturpflege


Die Wanderung beginnt in Platzfelde und führt ca. 1 km an der Straße Richtung Haselberg entlang. Bevor wir in den Grund einsteigen, schauen wir uns noch die Lisbeth-Lenz-Hütte der Förster und Jäger an. In dem abgelegenen, bewaldeten und stillen Pitt Grund können wir uns riesige Bäume anschauen. Vor 100 Jahren gehorte der Grund zu den schönsten Waldpartien um Freienwalde.

In der Nahe des ,Großen Steins" befand sich eine mobile Raketenstation der Sowjetarmee. Das Gelände war hermetisch abgesperrt. Schon vor einigen Jahren wurde fast alles eingeebnet.

An dunkle, mittelalterliche Zeiten erinnert die Brandfichte.

Über die Waldstadt erreichen wir das Haus der Naturpflege.
Beim Kaffeetrinken halten wir Rückschau auf das Wanderjahr und erhalten den Tourenplan für das 1. Halbjahr 2020.


Wir empfehlen Rucksackverpflegung
Termin, Sonntag, 8, Dezember 2019

Treffpunkt: 10.45 Uhr am Bahnhofsvorplatz

Ende: ca. 16.00 Uhr

Wanderleiter: H. Sander Tel. 03344-31260